Tierhüterhaftpflicht

Tierhüterhaftpflichtversicherung

Falls Sie fremde Pferde in Pension nehmen, sollten Sie sich mit einer Tierhüterhaftpflichtversicherung absichern. Sie schützt Sie vor Haftpflichtansprüchen, die gegen Sie als Tierhüter erhoben werden.

 

 

Angebot mit 3 Mio. Euro Deckung  Angebot mit 5 Mio. Euro Deckung 
Tierhüterrisiko pro Pensionspferd: 34,99 €
Tierhüterrisiko mit 150,- € Selbstbeteiligung pro Pensionspferd: 31,49 €
Obhutrisiko pro Pensionspferd bis 12.000,- € (Schäden am Pferd): 42,48 €

 

Alle Beträge sind Jahresbeiträge inklusive Versicherungssteuer.

5% Laufzeitrabatt möglich, bei einer Vertragslaufzeit von 5 Jahre.
Tipp: Sie können ohne Bedenken eine Vertragslaufzeit von 5 Jahren wählen, da seit dem 01.01.2008 lt. Versicherungsvertragsgesetz ein besonderes Kündigungsrecht besteht: Bei einer Vertragslaufzeit von mehr als 3 Jahren, kann der Vertrag zum Ende des 3. oder jedes darauf folgenden Jahres unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

 

 

Leistungsumfang

  • Schäden an Personen oder Sachen, die auf Ihr Tier zurückzuführen sind und für die Sie als Halter/Hüter des Tieres einstehen müssen
  • Schäden an Personen oder Sachen, die auf Ihr Tier zurückzuführen sind und für die der von Ihnen bestimmte nicht gewerbsmäßige Hüter des Tieres einstehen muss
  • Auslandsschäden bis zu einem Jahr
  • Bodenarbeit
  • Stall- und Weidehaltung
  • ungewollter Deckakt
  • Flur- und Umweltschäden
  • Vermögensschäden
  • Ansprüche Dritter im Ausland
  • Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche

 

 

3 und 5 Mio. € für Personen- und Sachschäden
200.000,- € Vermögensschäden

Obhutrisiko: Dieses Risiko kann nur in Kombination mit der Tierhüterhaftpflicht versichert werden. Versichert sind Schäden am Pensionspferd. Versicherungssumme ist begrenzt auf 12.000 € je Tier. Von jedem Schaden ist eine Selbstbeteiligung von 10% zu berücksichtigen, mindestens 100,- €, höchstens 1.000,- €.

Der Versicherer ist die GHV Darmstadt.

 

 

Meistens wird das Pferd bei einem Landwirt, Reitverein oder in einem gewerblichen Reitstall untergestellt. Unabhängig davon, welche Leistungen in Bezug auf das Pferd mit dem Besitzer vereinbart werden, wird der Betrieb ab dem Beginn der Unterbringung im Stall, zum „Tierhüter“ im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Das bedeutet, dass er unter bestimmten Umständen für einen Schaden verantwortlich gemacht wird, den das Pensionspferd verursacht. Wenn zum Beispiel diese Pferde aus dem Stall oder aus der Koppel ausbrechen und einen Unfall verursachen, können Haftpflichtansprüche sowohl an den Pferdebesitzer als auch an den Tierhüter gestellt werden.

 

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Mit der Angebotsanforderung wird kein Versicherungsantrag gestellt. Alle notwendigen Unterlagen für einen gewünschten Versicherungsschutz werden Ihnen zugestellt. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Eine Weitergabe erfolgt nur im Rahmen der Angebotserstellung. Bitte akzeptieren Sie dazu die Datenschutzbestimmungen und AGB´s .

 

Vorname
Nachname
E-Mail
Telefon
Strasse
Postleitzahl
Ort
Anzahl der zu hütenden Pferde:
Nachricht
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *

 

 




moneyoptimal - REITVERSICHERUNGEN.DE / Tel.: 08742.9645590/ Fax: 08742.9645583/ service@reitversicherungen.de



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten  |  

FAQs

  |  

Links

  |  

Über uns

  |  

Kontakt

  |  

Impressum/AGB

  |  

Sitemap

  |